WARNITZER LESUNGEN online | Peter Urban-Halle : Licht überm Land – Dänische Lyrik vom Mittelalter bis heute

Eine Anthologie der „gesamten“ dänischen Lyrik auf Deutsch fehlt bis heute – und doch handelt es sich um eine der ältesten und reichsten Traditionen in der europäischen Literatur. Früher waren die Verbindungen zwischen Dänemark und Deutschland eng: Der Barockdichter Thomas Kingo wurde bereits 1685 übertragen; Klopstock bekam vom dänischen König eine Lebensrente; Hans Christian Andersens zweite Heimat war Deutschland und sein erstes Gedicht erschien auf Deutsch; Jens Peter Jacobsens Gurre-Lieder wurden von Arnold Schönberg vertont, Inger Christensen fühlte sich in Deutschland beinahe mehr geschätzt als in Dänemark. Und Goethes Erlkönig geht auf die mittelalterliche dänische Ballade „Erlkönigs Tochter“ (Elveskud) zurück.
Die beiden Herausgeber Peter Urban-Halle und Henning Vangsgaard lassen uns eine viel zu unbekannte Welt entdecken.

Gespräch und Lesung mit Peter Urban-Halle.

PETER URBAN-HALLE, geb. 1951, Übersetzer, Kritiker und Herausgeber. Er übersetzt aus dem Dänischen und Französischen, u.a. Naja Marie Aidt, Georg Brandes, Leif Davidsen, Jens Christian Grøndahl und Per Højholt. Er erhielt den Förderpreis des Europäischen Übersetzerpreises Offenburg 2010 und  2013 gemeinsam mit Ulrich Sonnenberg den Dänischen Übersetzerpreis.

HENNING VANGSGAARD, geb. 1947, gest. 2018 während der Arbeit an der Anthologie,  studierte Literaturwissenschaft, Germanistik und Philosophie in Kopenhagen. Anschließend arbeitete er zunächst als Deutschlehrer, ab 1986 ausschließlich als Übersetzer besonders philosophischer Literatur wie Habermas, Schelling, Hans Jonas, aber auch Christa Wolf, Victor Klemperer und zuletzt Uwe Johnsons „Jahrestage“. 1999 erhielt er den Ehrenpreis des Dänischen Übersetzerverbands, 2016 bekam er die lebenslange Ehrenzuwendung des Dänischen Kunstfonds verliehen. 

Licht überm Land – Dänische Lyrik vom Mittelalter bis heute. Herausgegeben von Peter Urban-Halle und Henning Vangsgaard. Im Auftrag der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung in Zusammenarbeit mit Det Danske Akademi. Carl Hanser Verlag 2020

O-Ton Inger Christensen „Alfabet“ (Ausschnitt) in: Inger Christensen „Das Schmetterlingstal“, Lesung mit Inger Christensen (Sommerfugledalen, Alfabet) und Hanna Schygulla (Wassertreppen, Das Schmetterlingstal), übersetzt von Hanns Grössel. der hörverlag 2007 (CD ist seit 2017 vergriffen, Onlineversion erhältlich)

O-Ton Per Højholt „Idylle, katastrophal“ in: Der Kopf des Poeten : Gedichte, Essays und eine CD. Gedichtene oplæst af Per Højholt. Straelener Manuskripte 1998